bild

Möbelhersteller: Qualität aus Deutschland

Auf dem deutschen Markt tummeln sich heute zahlreiche Möbelhersteller, die mit eigenen Designs und Serien die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich ziehen. Sie haben sich der Fertigung hochwertiger Möbel verschrieben und verfolgen das Ziel, eine solide Qualität umzusetzen. Diese wird sowohl durch die ausgewählten Materialien, als auch durch deren Verarbeitung bestimmt.

Obwohl es in Deutschland zahlreiche namhafte Unternehmen gibt, die sich mit Verstand, Herzblut und Leidenschaft der Fertigung hochwertiger Möbel widmen, herrscht auf dem deutschen Einrichtungsmarkt leider wenig Transparenz. Gerade in den Möbelhäusern wird nur ungern der Hersteller preisgegeben, der hinter den Küchen, Stühlen und anderen Möbeln steckt. Dabei sind Möbel aus Deutschland in der Tat gefragt. Viele Kunden suchen den Kontakt zu Möbelhäusern, um sich letzten Endes ein Bild von den einzelnen Serien zu machen, zugleich aber auch um offene Fragen zu klären.

Nicht nur hierzulande, sondern auch auf internationaler Ebene genießen Möbel aus Deutschland einen hervorragenden Ruf. So werden die deutschen Möbelhersteller mit Genauigkeit, Präzision und Zielstrebigkeit in Verbindung gebracht. Darüber hinaus ist die deutsche Sorgfalt eine der wichtigsten Grundlagen für das Privileg „Made in Germany“, das die zahlreichen Möbel heute so erfolgreich macht.

Im Bereich der Sitzmöbel, Küchen und anderer Markenmöbel finden sich heute sehr unterschiedliche Designs. Sie sind meist so gewählt, dass sie die hohe Qualität untermauern. Einige Markenmöbel sind bereits seit Jahren auf dem Markt zu finden und haben seitdem kontinuierlich an Beliebtheit gewonnen. Sie gehören heute zu den Traditionsunternehmen des Markts und greifen als solche aber auch immer wieder vollkommen neue Trends und Einrichtungsideen auf.

Hoher Anspruch bei Design und Wertigkeit

Die Herstellung von Möbeln hat eine lange Tradition. Bereits vor Jahrtausenden begannen Menschen aus einfachsten Elementen kleine Möbelstücke herzustellen, die das Leben erleichtern sollten. Doch was zu Beginn so simpel erschien, hat über Jahre hinweg eine große Komplexität angenommen. Sowohl im Bereich der Polstermöbel als auch bei den anderen Möbelstücken sind die Anforderungen von Herstellern und Kunden gleichermaßen gestiegen.

Schatten

Produkte der deutschen Möbelhersteller sind bei weitem nicht nur stylisch. Sie haben sich ebenso qualitativ eine Sonderposition erkämpft. So sind sie sehr robust, sind mit einer hohen Lebensdauer verknüpft und schaffen es, mit dieser bereits auf Anhieb zu begeistern. Dabei beschränkt sich das Angebot der Hersteller meist nicht mehr nur auf Möbel. Auch andere Produkte, allen voran jedoch Accessoires in den verschiedensten Ausführungen, haben ihren Platz in den Serien gefunden und sorgen für herausragende Einrichtungswelten.

Mit der Liebe zum Detail zum idealen Design

Es gibt zweifelsohne viele Gründe, die deutsche Möbel zur ersten Wahl machen. Dabei wohnt deren Erfolg vor allem der langen Tradition der Möbelherstellung inne. Die Tischlerei ist ein uraltes Handwerk, in der es ebenso wie in der Schreinerei immer wieder um die Herstellung verschiedener Möbel geht. Trotz modernster Technik finden bis heute immer wieder traditionelle Arbeitsweisen und Arbeitsschritte Anwendung.

Basierend auf dieser Verbundenheit zu alten Handwerksmeistern und längst vergessener Handwerkskunst haben sich nicht wenige Hersteller zu wahren Traditionsbetrieben entwickelt, die mittlerweile bereits seit Jahrzehnten auf dem Markt zu finden sind. Sie sind sich ihrer besonderen Stellung durchaus bewusst.

Einer der vielen Traditionshersteller auf dem deutschen Einrichtungsmarkt ist beispielsweise die Firma Brühl. Sie widmet sich bis heute der Fertigung traditioneller Möbel und hat sich mit diesen auf internationaler Ebene fest etabliert. Hinter der Marke Brühl steht ein Familienunternehmen, das noch heute durch die Familie Meyer-Brühl mit Sorgfalt und Herz geführt wird. Im Fokus des Herstellers stehen Polstermöbel bzw. Sitzmöbel der verschiedensten Art. Mittlerweile werden im oberfränkischen Bad Steben bereits in dritter Generation ganz neue Möbeldesigns zum Leben erweckt.

Bewusst entscheidet sich Brühl bei dem eigenen Angebot für eine gelungene Kombination aus Klassik und Moderne. So haben beispielsweise auch mobile Polstermöbel ihren Platz in dem Angebot gefunden. Ursprünglich schon 1895 gegründet, entschied sich Brühl schließlich 100 Jahre danach für einen komplett neuen Auftritt. Seither präsentiert sie sich frischer und moderner denn je.

Bekannte deutsche Unternehmen

Neben Brühl gibt es auf dem deutschen Markt weitere bekannte Unternehmen, die immer wieder mit außergewöhnlichen Möbelkollektionen aufwarten können. Dazu gehört beispielsweise auch die Firma Bretz. Heute ist die Marke überwiegend als „Showstar“ bekannt und schafft es immer wieder, mit den eigenen Designs die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Einst war es vor allem Eiche rustikal, die das Angebot von Bretz bestimmte. Die Enkel des Gründers widmen sich heute in erster Linie der Fertigung von Möbeln mit Kultpotenzial. So haben sich beispielsweise die Cult Sofas zu einem echten Verkaufsschlager entwickelt. Neben einem hohen Qualitätsanspruch wird von Seiten der führenden Köpfe heute ebenso auf das opulente Design, mit dem sie sich deutlich von der Konkurrenz distanzieren, großen Wert gelegt.

Auch Cor ist als deutsches Unternehmen auf dem Markt ausgesprochen präsent und schafft es immer wieder, mit seinen Möbeln die volle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Als Avantgardist widmet sich Cor mit Liebe zum Detail, Verstand und Herz der Fertigung von ganz neuen Sitzformen, die abseits der bekannten Konzepte zu finden sind. Mit ihnen begeistern sie mit Kreativität und Innovationsgeist und schaffen einen beachtlichen Spielraum.

Mittlerweile ist Cor bereits seit über 50 Jahren auf dem deutschen Markt verankert und ist von diesem auch nicht mehr wegzudenken. Zu einem der erfolgreichsten Angebote hat sich in den letzten Jahren Conseta entwickelt. Hierbei handelt es sich um eines der ersten Modulsysteme, das die Reihen von Cor in beeindruckender Form verlassen hat. Es wurde seit der Entwicklung und Markteinführung im Jahr 1964 zu einem echten Bestseller.

Von Klassik über Eleganz bis zum Soliden

Immer wieder schaffen es die deutschen Markenhersteller, durch ihre Möbel auch international Zeichen zu setzen. Auf beeindruckende Art und Weise erfinden sie sich neu und schaffen Designs, die mit atemberaubenden Facetten verbunden sind.

Schatten

Ein Hersteller, der für seine klassischen Möbel und Konzepte bekannt ist, präsentiert sich mit Frommholz. Ausgehend vom westfälischen Spenge wird das Unternehmen mittlerweile bereits in der sechsten Generation sehr erfolgreich geführt. Dabei erfolgt die Herstellung bis heute aus bewährter Tradition. Alle Möbel, die unter dem Dach von Frommholz auf den Markt geschickt werden, sind „Made in Germany“ und dürfen sich auch international mit eben diesem Hinweis etablieren.

Neben Frommholz hat sich auch Hans Kaufeld über Jahre auf dem Markt gefestigt. Das Unternehmen widmet sich, angetrieben von purer Begeisterung, der Fertigung von eleganten Möbeln, die sich hervorragend in den verschiedensten Wohnkonzepten nutzen lassen. Die zeitlos eleganten Sitzmöbel erweisen sich bei der Kombination mit unterschiedlichen Einrichtungsideen als sehr flexibel.

Hans Kaufeld hat als Bielefelder Manufaktur bereits 1918 das Licht der Welt erblickt. Seitdem befindet sich die Marke in Deutschland permanent auf dem Vormarsch. Alle Möbel werden von Hans Kaufeld nach Maß gefertigt und passen damit hervorragend an den dafür vorgesehenen Punkt im Raum. Gemeinsam mit der Marke hält so auch ein Hauch von Perfektion in den eigenen vier Wänden Einzug.

Wer dagegen eher solide Möbel bevorzugt, ist mit Koinor gut bedient. 1950 wird die kleine Polsterwerkstatt gegründet. Vielen Verbrauchern dürfte diese Marke bis heute trotzdem unbekannt sein. Beim Firmennamen ließ sie sich übrigens vom Namen eines geschliffenen Diamanten inspirieren. So wertvoll dieser Diamant war, so wertvoll ist aber auch das Angebot von Koinor, das immer wieder durch neue Modelle begeistern kann.

Deutsche Möbelhersteller haben sich mit Herz und Verstand gleichermaßen der Möbelfertigung verschrieben. Meist handelt es sich bei ihnen um Traditionsunternehmen, die in den letzten Jahren sehr erfolgreich Fuß auf dem deutschen Markt haben fassen können. Bis heute schaffen sie es, mit Anwendung moderner Techniken und viel Geduld den Blick auf das Traditionelle am Leben zu erhalten.