bild

W. Schillig Polstermöbel: Das sollten Sie über Preise und Qualität des Traditionsherstellers wissen

Als W. Schillig im Jahr 1949 gegründet wurde, hat in der kleinen Korbmacherei in Oberfranken sicherlich noch keiner an eine Expansion gedacht. Doch W. Schillig zählt heute in der Tat zu den bedeutendsten Herstellern im Bereich der Sitzmöbel.

W. Schillig Polstermöbel steht über die Grenzen der Republik hinaus als Marke für moderne und klassische Polstergruppen. Gegenwärtig werden pro Monat etwa 8.000 Einheiten gefertigt. Die Exportquote wird mit etwa 40% angegeben. Davon werden über 10% nach Nordamerika geliefert.

Design und Qualität gleichermaßen machen den Erfolg von W. Schillig aus. Sofa und Sessel werden aus hochwertigen Materialien kreiert. Durch die Verwendung von Leder erreicht der Hersteller hohe Qualität, die mit exzellenten Merkmalen verbunden ist. Dank ihres gefälligen und meist zeitlosen Designs lassen sich die Möbel, egal ob Hocker oder Sofa, problemlos in die eigenen vier Wände einbinden.

Die Polstermöbel von Willi Schillig und einige charakteristische Merkmale

W. Schillig ist vor allem ein Spezialist für Polstermöbel aus Leder. Daher wird der Großteil der Stücke mit diesem Bezugsmaterial produziert. Der Kunde hat die Wahl zwischen fast 200 Leder-Farben und lernt damit in Sachen Wohnen eine ganz neue Vielfalt kennen.

Die umfangreiche Deutschland-Kollektion von Willi Schillig ist in mehrere Modellreihen eingeteilt. Im Einzelnen sind das:

  • Ergoline 38000 und 38001 (vielseitige Funktionsgarnituren mit Einzelsitz-Konzept) sowie
  • Ergoline plus mit den Varianten 36001 und 37040.

Weiterhin gehören folgende Reihen zum Angebot:

Modular Living

  • magixx – trendiges Kuschelsofa mit Relaxfunktion. 11950/80 magixx besitzt einen Verstellmechanismus für die Sitztiefe.
  • matrixx – elegante Sofagruppe. 21074 matrixx ist individuell planbar.
  • joker plus – Elementgruppe in klassischem Look. 19451 joker plus lässt sich beliebig zusammenstellen.
  • alexx – besitz eine Standardsitztiefe von 56 cm, eine Übertiefe von 59 cm ist wahlweise möglich. 22850 alex ist zudem mit 4 verschiedenen Seitenteilformen zu haben.
  • lazy – eine moderne Wohnlandschaft. Besonders trendig wirkt 29890 lazy mit dem eingeplanten Longchairelement.

Sofashion

  • amore – besonderes Kennzeichen bei 10574 amore sind die losen Rückenkissen.
  • taoo – leger verarbeitete Rundeckgarnitur. Bei 15278 taoo lassen sich die Rückenteile nach hinten verstellen.
  • brooklyn – in schnörkellosem Design. W. Schillig bietet 16700 brooklyn in der Zusammenstellung 3-2-1 und als Eckvariante an.
  • fuzion – extravagante Designpolster. 20450 fuzion hat ausgesprochen niedrige, klappbare Lehnen.
  • treasure – variables Designersofa. Die Armstützen von 10579 treasure lassen sich per Rasterverstellung unterschiedlich positionieren.
  • enjoy – Polstergarnitur mit leicht geschwungenen Seitenteilen. Bei 15270 enjoy lassen sich die Armauflageflächen in mehreren Stellwinkeln positionieren.
  • joyzze – Couchgruppe in modernem Stil. Optional lässt sich die Sitztiefe bei 15650/51 joyzze um bis zu 25 cm vergrößern.
  • miles – als Einzelsofa in den 3 Breiten 200, 220 und 240 cm oder als Rundecke. Als Extras gibt es bei 16470 miles unter anderem einen aufklappbaren Zwischentisch und steckbare Kopfstützen.
  • loop – in kubisch-klassischer Form. 29858 loop ist mit Steckrücken ausgestattet.
  • boow – besitzt eine aufwändige Polsterung mit Nosag-Unterfederung und Federkern. 29882 boow kann ohne Aufpreis mit farblich abgesetzten Kontrastfäden geliefert werden.
  • miraa – bietet eine Rückenverstellmöglichkeit mittels Kopfbügel. Kennzeichnend bei 20760 miraa sind die großen Lederflächen.
  • buddy  – für entspannteres Sitzen können die Rückenkissen von 19060 buddy mit wenigen Handgriffen aufgestellt werden.
  • travis – ausgestattet mit dem elektrischen Sitzflächenauszug kann die Sitztiefe von 24350 travis um 20 cm vergrößert werden.
Schatten

W. Schillig Sofaclassixx

  • lazloo – besonders variable Couchgruppe. 18320 lazloo kann in den zwei Sitzhöhen 44 und 47 cm geordert werden.
  • pazzion – sehr wuchtige Couchgarnitur. 21350 pazzion hat lose Rückenkissen.
  • cazino – Sofa in zeitloser Stilrichtung. 13051 cazino gibt es als 3er, 2er, 1er – Sitzkombination.
  • prinzess – recht auffällig bei 13312 prinzess sind die schmalen Seitenteile.
  • relaxx – Polstergarnitur in moderner Stilrichtung. 18313 relaxx ist mit einer stufenlosen Verstellbarkeit des Sofarückens ausgestattet.
  • finezze – Hochlehnergarnitur mit sehr schmalen Seitenteilen. Für 24980 finezze gibt es eine Kopfstütze, die in den Rückenkorpus eingesteckt werden kann.
  • salt – leger verarbeitetes Ledersofa mit Sitz-/Rückenverstellung. W. Schillig bietet sein Modell 18326 salt in den beiden Sitzhärten Comfort basic bzw. soft an.
  • curry – vielseitige bodenfreie Funktionsgarnitur mit schmalen, nach außen geschwungenen Seitenteilen. 18327 curry ist in der Zusammenstellung 3-2-1-sitzig lieferbar.
  • pepper – multifunktionelles Lederpolstermöbel. 18328 pepper ist in 2 Sitzhöhen und als Niedrig- oder Hochlehner zu haben.

Softlook

  • cocoon – designorientierte Sofagarnitur. Bei 29877 cocoon kann die Sitztiefe verstellt werden.
  • escape – Polstergruppe mit offener Formgebung. Bei 19560 escape kann aus 4 verschiedenen Seitenteilformen gewählt werden.
  • william – ein Polstermöbelprogramm in klassisch kubischer Designlinie. Gegen Aufpreis ist 20560 william mit einem elektrischen Sitzauszug erhältlich. Die Sitztiefe vergrößert sich so um 18 cm.

W. Schillig Urban Style

  • mood – legeres Rundeck-Sofa. 22077 mood wird mit steckbarem Rücken geliefert.
  • taboo – Funktionscouch in modernem Stil. 22070 taboo ist mit Klappseitenteilen versehen.
  • danze – leger gepolsterte Rundecke. 15870 danze gibt es mit unterschiedlichen Fußarten.
  • maXx – Wohnlandschaft mit großen Stoff- bzw. Lederflächen. Durch die Typenvielfalt ergeben sich bei 19150 maXx zahlreiche Planungsmöglichkeiten.
  • boom – modern designte Polstermöbel. Optional kann 16450 boom mit der neuen ergolux-Funktion (die Armlehne wird durch einfaches Herumklappen zur Fußstütze) ausgestattet werden.
  • tabtwoo – aufwändig verarbeitete Rundeckpolstergruppe in den Sitztiefen 58 oder 68 cm. 22071 tabtwoo gibt es auf Wunsch mit verstellbaren Seitenlehnen.

Neben den klassischen Sofas bietet Willi Schillig heute auch innovative Sofas, die sich sowohl durch ihre Form als auch durch ihr Design von den Klassikern abheben.

Neu bei W. Schillig ist eine Kollektion mit dem Namen ergorelaxx. Sie umfasst 5 Relaxsessel mit den Bezeichnungen pan, apollon, kronos, jupiter und hermes. Unter Solitaire finden sich schließlich Liegen und Einzelsessel wie z.B. jill, TIMEout und woow.

Willi Schillig Preise, Qualität und Bewertung im Vergleich

Die Preise bewegen sich im Handel auf vergleichsweise hohem Niveau. Wie bei vielen anderen Markenmöbeln sollten auch die Angebote und vor allem das Leder von Willi Schillig auf Herz und Nieren getestet werden. Beim Kauf können Sie so mit unseren Tipps eine Ersparnis von bis zu 3.500,00 Euro erzielen.

Schatten

W. Schillig definiert das Konzept der Wohnlandschaft neu und kreiert Möbel aus Leder, die von solider Qualität geprägt werden. Ob in Schwarz, in Weiß oder in anderen Farben – die Möbel zeichnen sich durch ihre Belastbarkeit, ihr stimmiges Design und eine hohe Funktionalität aus.

Nicht mehr nur in Deutschland sind die Polstermöbel von W. Schillig gefragt. Viele Möbel, vor allem jedoch Angebote aus dem Bereich Sofa und Sessel werden nach Nordamerika exportiert. Der Markt in Übersee hat sich zu einem der wichtigsten für das Unternehmen entwickelt.

Neben Leder verwendet der Hersteller bei der Fertigung seiner Möbel ebenso Stoffe in den verschiedensten Varianten. Beim Design orientiert sich die Marke an aktuellen Trends, kreiert aber auch vollkommen eigene Ideen, sodass die Angebote in vielerlei Hinsicht zum Trendgeber werden.

Aus Leidenschaft

Für W. Schillig sind Sofa und Co. heute mehr als ein Angebotsbaustein. Diese Möbel sind seit jeher für das Unternehmen pure Leidenschaft und das macht sich insbesondere im Design bemerkbar. So werden alle Designs mit Liebe zum Detail aufgearbeitet.

Seit mehr als 65 Jahren widmet sich das Team der Herstellung von Möbeln, mit denen das Wohnen zum wahren Kleinod wird. Dabei wird der Abrundung des Grundkonzepts sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt. Details werden bei W. Schillig nicht gescheut und so sind die Kissen beispielsweise im gleichen Design gehalten wie das Sofa.

W. Schillig hat eine ausgesprochene Vorliebe für Leder. Das Naturmaterial versprüht bei Sofa und Sessel eine gewisse Exklusivität, wird zugleich aber auch mit einer hohen Wertigkeit in Verbindung gebracht.

Heute hat sich das Unternehmen vor allem der Fertigung hochwertiger Möbelstücke wie manch einem exklusiven Hocker verschrieben, die mit Liebe zum Detail gestaltet werden. Damit die Sofas lange Zeit ein fester Bestandteil des eigenen Wohnkonzepts bleiben, fällt das Design elegant und zeitlos zugleich aus. Darüber hinaus besticht es durch einen exzellenten Komfort.

Um maximalen Komfort zu erreichen, verwendet W. Schillig selbst bei Kleinmöbeln wie einem Hocker ausschließlich beste Materialien und konzentriert sich auf eine bis aufs letzte Detail abgestimmte Verarbeitung. Alle Möbel werden von dem Unternehmen unter Anwendung alter Handwerkstechniken gefertigt.

Dabei stehen perfekt organisierte Arbeitsabläufe in der Unternehmensphilosophie ebenso im Fokus wie ein guter Service. W. Schillig baut in der eigenen Unternehmensphilosophie auf termingerechte Auslieferungen und sorgt damit für Planungssicherheit auf der Kundenseite.

Schatten

Im Zuge der Produktion kann jeder Schritt durch die Mitarbeiter über Bildschirme verfolgt werden. Dadurch wird bei jedem Sofa und jedem Sessel die Einhaltung der Fertigungsstandards erreicht. Bei jedem Möbel besinnt sich W. Schillig auf hohe Präzision und erreicht dadurch ein exzellentes Niveau.

Dabei hat sich Leder, ob in Schwarz oder Beige, in den letzten Jahren zum Favoriten in den Kollektionen von W. Schillig entwickelt. Neben diesem wird an erforderlichen Stellen auf Stoff zurückgegriffen. Doch Material alleine macht die Qualität von Polstermöbeln nicht aus. Ebenso wichtig ist eine gute Verarbeitung. Da Leder ein Naturmaterial ist, gleicht eine Ausführung nie der anderen.

Aus diesem Grund ist es ausgesprochen wichtig, dass die Rohware perfekt ist. Um dieses sicherzustellen, nimmt der Hersteller grundlegend eine sehr genaue Materialprüfung vor, bei der auf alle Eventualitäten eingegangen wird. W. Schillig hat sich seit der Gründung zu einem anerkannten Spezialisten für Polstermöbel aus Leder entwickelt. Dies macht sich in der Fertigung heute mehr denn je bemerkbar. W. Schillig kennt die unterschiedlichen Fertigungstechniken und weiß mit diesen umzugehen.